Preisverleihung 2012

2012-Bild-1 2012-Bild-2 2012-Bild-3 2012-Bild-4 2012-Bild-5 2012-Bild-6 2012-Bild-7 2012-Bild-8 2012-Bild-9 2012-Bild-10 2012-Bild-11 2012-Bild-12 2012-Bild-13 2012-Bild-14 2012-Bild-15 2012-Bild-16
Auf dem Clemensplatz vor dem Theater. Von links: Frau Miller, Peter Hamm, Laudator von Wulf Kirsten 2006, und Albert von Schirnding, Mitglied der Jury.
Vor dem Eingang des Theaters: Ursula Mähler, die Nichte von Joseph Breitbach, Wolfgang Mettmann und Alexandra Plettenberg-Serban, beide Breitbach-Jury.
Vor dem Theater. Von links: Peter Hamm, Prof. Dr. Norbert Miller, Kurt Flasch.
Detlef Knopp, Kulturdezernent der Stadt Koblenz, und seine Frau auf dem Weg zur Preisverleihung.
Die Bühne für die Preisverleihung 2012.
Zuschauerraum des Theaters vor der Preisverleihung.
Der Koblenzer Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig begrüßt im Theater der Stadt die zur Verleihung des Breitbach-Preises 2012 erschienenen Gäste.
Staatssekretärin Vera Reiß, Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinand-Pfalz, bei ihrem Grußwort.
Im Namen der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz, spricht Prof. Dr. Norbert Miller, Vizepräsident der Akademie und Mitglied der Breitbach-Jury.
Egon Ammann begrüßt für die Stiftung Joseph Breitbach.
Ralph Dütli bei seiner Laudatio auf den Preisträger mit dem Titel: „Himmlisches Schuhwerk und das Lächeln des Universums“.
Ralph Dütli bei seiner Laudatio.
Prof. Dr. Miller liest die Begründung der Jury. Links von ihm der Breitbach-Preisträger Kurt Flasch. Dann: OB Prof. Dr. Hofmann-Göttig, Staatssekretärin Vera Reiß, Matthias Nester, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Koblenz, Egon Amman, Stiftung Joseph Breitbach.
Egon Ammann gratuliert Kurt Flasch im Namen der Stiftung und überreicht die Urkunde. Links dahinter: Prof. Dr. Miller, (verdeckt) OB Prof. Dr. Hofmann-Göttig, Staatssekretärin Vera Reiß.
Der Breitbach-Preisträger Kurt Flasch bei seiner Dankrede: „Am Rhein – Schneetreiben“.
Der Preisträger bei seiner Dankrede.